Main Dishes

Biercurry mit sticky Pork

0 Kommentare
biercurry_stiegl-3

Ich hab’s ja schon des öfteren erwähnt: Kommen eine Runde Freunde zum Essen vorbei, ist mein Go-To Gericht ein Schmorgericht. Dafür brät man im Prinzip nur Gemüse und Fleisch an, schüttet eine Flasche Rotwein darüber und kocht alles so lange bis die Sauce sämig und die Freunde hungrig sind.

Vor kurzem habe ich dann darüber begonnen nach zu denken, ob man die Flasche Wein nicht auch durch etwas anderes ersetzen könnte. Bier zum Beispiel!

Ich habe euch vor kurzem ja von meinem Tag Gut Wildshut von Stiegl erzählt. Neben einer Menge neuer Menschen, habe ich auch das erste Pale Ale von Stiegl kennen gelernt: Das Stiegl Columbus 1492. Es lag also irgendwie nahe, für meinen ersten “Kochen mit Bier”-Versuch ein Flascherl von dem Bier zu verwenden.

So hart es war: Zuerst musste ich mich also ein oder zwei Flaschen trinken um über Geschmackskombinationen nachzudenken… Ich weiß, eine wirklich unangenehme Aufgabe! Ich kam relativ schnell darauf, dass der leichte und fruchtige Geschmack des Pale Ale super zu Mango und auch zu Curry passen würde. Bier-Curry? Deal me in!

Die Zutaten:
2 Stück Bauchfleisch
2 EL Honig
4 EL Soja Sauce
1 gute Prise Chiliflocken
1 Knoblauchzehe
1 Zwiebel
1 EL Erdnussöl
1 daumengroßes Stück Ingwer
1 TL Senfkörner
1 TL Koriandersamen
1 TL Kurkuma
1 Schuss Apfelessig
1 Flasche Stiegl Columbus 1492
200 ml Gemüsesuppe
1 Mango
250 g Kohlsprossen
250 ml Kokosmilch
frischer Koriander

Und so wird’s gemacht:
Für das sticky Pork in einer flachen Schale den Honig, Soja Sauce, Chiliflocken und gepresste Knoblauchzehe miteinander gründlich verrühren. Bauchfleisch zum Marinieren hinein legen, beiseite stellen und alle 10 Minuten umdrehen.

Die Zwiebel würfeln. In einem Wok oder einer schweren Pfanne das Erdnussöl erhitzen und den Zwiebel braten bis er Farbe bekommt. Ingwer in feine Würfel schneiden und für eine Minute mitbraten. Senf und Koriander in einem Mörser grob zerstoßen und ebenfalls für eine Minute mitbraten. Kurkuma dazu geben und schnell umrühren, damit der Kurkuma nicht anbrennt. Mit Apfelessig ablöschen und kurz aufkochen lassen.

Anschließend mit dem Pale Ale und der Gemüsesuppe ablöschen und für 30 Minuten köcheln lassen. Währenddessen das Fruchtfleisch aus der Mango lösen und in Würfel schneiden. Die Kohlsprossen putzen. Dickt das Curry ein, die Mango, die Kohlsprossen und die Kokosmilch dazu geben und weitere 15 Minuten köcheln lassen.

Hat das Curry die gewünschte Konsistenz, wird es mit etwas Salz abgeschmeckt. Eine Pfanne heiß machen. Das Bauchfleisch aus der Marinade nehmen und mit etwas Pflanzenöl von beiden Seiten knusprig braten.

Curry mit in Streifen geschnittenes Bauchfleisch und frisch gehacktem Koriander servieren. Dazu passt Couscous, Quinoa oder Reis.

biercurry_stiegl-7 biercurry_stiegl-8 biercurry_stiegl-1

Sponsored Post in freundlicher Zusammenarbeit mit Stiegl

Hinterlasse eine Antwort