Sweets

Waffeln mit Bananen und Haselnüssen

1 Kommentar
Bananenwaffeln-3988Merkt ihr’s auch schon? Der Frühling kommt langsam! Rede ich mir jedenfalls ein um Minustemperaturen und “Es, dessen Name nicht genannt werden darf!” (Schnee) fernzuhalten. Denn immer wieder, wenn ich in letzter Zeit das Fenster öffnen, rieche ich Frühlingsluft. Das weckt Vorfreude auf’s Draußensein!

Nachdem eine Kollegin vor lauter Vorfreude auf ihren neuen Garten bereits seit Jänner Tomaten- und Salatpflanzen in ihrer Küche zieht, denke ich jetzt auch über unsere Terrasse nach. An welche Pflanzen soll ich dieses Jahr meinen schwarzen Daumen nur auslassen? Wobei zugegeben, sooo schlecht hat’s letztes Jahr eigentlich gar nicht funktioniert…

Dieses Jahr muss aber mehr her! Zwecks Größenwahn und so… Wir brauchen ein paar große Pflanzen um etwas mehr Sichtschutz zu bekommen (Bambus?!) und jede Menge Tomaten in verschiedenen Sorten. Die stehen auf der Liste der Fixstarter ganz oben!

Sonst…? Bin ich für Vorschläge und Tipps offen!

Und bis es soweit ist, bleibe ich am Wochenende auf der Couch und futtere Süßes. Letztens zum Beispiel diese Bananen-Waffeln.

Die Zutaten:
180 g Weizen-Vollkornmehl
100 g geriebene Haselnüsse
2 EL brauner Zucker
2 TL Backpulver
1/4 Muskat
1 TL Zimt
300 ml Milch
50 g Butter
1 große oder 2 kleine reife Bananen

dazu: Sahne, Bananenscheibe, geriebene Haselnüsse

Und so wird’s gemacht:
In einer Schüssel die trockenen Zutaten – Mehl, Nüsse, Zucker, Backpulver und die Gewürze Zimt sowie Muskat – vermischen. Milch in einem kleinen Topf warm machen und die Butter darin schmelzen. Währenddessen werden die Bananen mit einer Gabel zerquetscht. Alles zusammen zu einem Teig glatt rühren.

Das Waffeleisen vorheizen und jeweils einen kleinen Schöpfer darauf setzen. Ich bepinsele meins immer vorher noch mit etwas Pflanzenöl. Muss man, wenn man ein besseres hat, vielleicht auch nicht.

Zuklappen und backen bis sie Farbe bekommen. Mein Waffeleisen sagt mir, wenn die Waffeln fertig sind, sonst sieht man einfach mal vorsichtig nach zwei Minuten nach.

Die Waffeln kommen aus der Maschine am besten gleich auf den Teller. Denn warm schmecken sie am besten! Nur ein Klecks Schlagobers, ein paar Bananenscheiben und etwas mehr geriebene Nüsse machen sie noch besser.

Am besten übrigens gleich mehr machen, denn Waffeln lassen sich spitzenmäßig im Toaster aufwärmen.

 

Bananenwaffeln-3959 Bananenwaffeln-3963 Bananenwaffeln-3973 Bananenwaffeln-3993

Waffles with bananas and nuts

The ingredients:
180 g whole-wheat flour
100 g ground hazelnuts
2 tablespoons brown sugar
2 tsp baking powder
1/4 tsp nutmeg
1 tsp cinnamon
300 ml of milk
50 g butter
1 large or 2 small ripe bananas

this: cream, banana slice, grated hazelnuts

And that’s how it works:
Combine the dry ingredients – flour, nuts, sugar, baking powder, cinnamon and nutmeg – in a bowl. Warm milk in a small saucepan and melt the butter in it. Meanwhile squash the bananas with a fork. Stir everything together into a dough.

Preheat waffle iron and put a small ladle of dough on each plate of the iron. I have to put a little oil on my waffle iron first. Close and bake until they get color. Bake for about two minutes or wait till your waffle iron tells you that they are down. Some can do that…

Enjoy the waffles fresh and warm with a scoop of cream, some banana slices and sprinkle them with a little bit of ground nuts.

Kommentare

  1. Michael

    Köstlich!! Bananen sind zwar nicht mein Fall, aber mit anderen Früchten genau so köstlich.

    LG, Michael

Hinterlasse eine Antwort