Allgemein

Das perfekte Blogger-Dinner #2: Einmal RoughCut, bitte!

0 Kommentare
Zweite Runde, los geht’s! Gestern lud Alexandra vom RoughCut Blog zu sich für den zweiten Abend des perfekten Blogger-Dinnner. Dank Öffis-Fehlplanung kam ich etwas zu spät und fand die Runde schon versammelt zur (Küchen)Block-Party mit Schweinereien (samt Salami “normal” und vom Wildschwein) an Maroni. Bier oder Champagner? Ja, eh beides. Danke!
Wie war die Woche? Bin ich zu blöd zum Maroni schälen? Wie schwer ist eigentlich deine Kamera? Im Schnelldurchlauf wurden wichtigsten Fragen geklärt. Und ab ging’s an die große Tafel. Als gewohnt entspannte Gastgeberin servierte Alexandra alles Family-Style – richtete also am Tisch an. Man kennt sich ja jetzt schon.
Die Teamaufstellung des Abends? Ein herbstlicher Salat mit Mandeln machte einen guten Anstoß, verteidigt vom Ossobucco mit tiefgelber Safran-Polenta. Bis kurz vor Spielende das Birnen Crumble nach vorne Stürmte. (Eine Fußball-Analogie? Mein Vater wäre stolz…) Ein Überraschungsgast, die Tarte Tatin hatte leider kurzfristig abgesagt…
Ein wunderfeiner Abend, bei dem man sich Dank entspannter Gastgeberin auf’s Wesentliche konzentrieren konnte: Die Gesellschaft. Da verzeiht man auch gern mal die ein oder andere fehlende Prise Salz!
Ah übrigens: Ganz im Sinne vom roughen Cut-Blog blieb gestern die Spiegelreflex zu Hause und es wurde mit dem iPhone aus der Hüfte geschossen. Nächste Woche bin ich dran. Ich sollte mir langsam überlegen was ich koche…
Wie gewohnt am Tisch: Sabine von Bine kocht!, Jürgen von Goldschwarz und Peter von Mundschenk & Compagnie.

Hinterlasse eine Antwort