Snacks

Küchenquickie: Croque Monsieur mit roter Bete und Ziegenkäse

3 Kommentare
Endlich! In den letzten Wochen war soviel los, dass es mir vorkommt als hätte ich seit Wochen kein einziges Rezept mehr gepostet. Ist wahrscheinlich auch so. Und damit wir uns alle langsam wieder daran gewöhnen, gibt’s heute diesen kleinen Leckerbissen.
Da nicht nur das Bloggen, sondern auch das Kochen zu kurz gekommen sind, haben mich solche Sandwiches oft gerettet. Und ich hoffe, dieses rettet auch euch.

Die Zutaten für 2 Personen / 4 Sandwiches:
8 Scheiben Weißbroth
100 g Ziegenfrischkäse
120 g eingelegte Rote Bete
1 Ei
1 Schuss Milch
1 Stück Butter
Und so wird’s gemacht:
Ziegenkäse in Scheiben schneiden und auf vier Brotscheiben verteilen. Die rote Bete abtropfen lassen, auf dem Ziegenkäse verteilen und alles mit Salz und Pfeffer würzen. Die restlichen vier Brotscheiben als Deckel darauf setzen und mit der flachen Hand leicht andrücken. In einem tiefen Teller Ei mit Milch verquirlen und die Sandwiches von beiden Seiten kurz darin wenden.

Eine Pfanne heiß machen und darin ein Stück Butter in einem Schuss Olivenöl zerlassen. Die Sandwiches von beiden Seiten goldbraun braten. Aus der Pfanne kommen die Sandwiches direkt auf ein Stück Küchenrolle um sie wieder etwas vom Öl   zu befreien. Unbedingt noch warm servieren.

Kommentare

  1. Die Kärntnerin

    Seit langer, wirklich sehr langer Zeit möchte ich das einmal probieren. Das mit dem verquirltem Ei und dem Sanwich braten. An Ziegenkäse und Rhonen hätte ich da nicht gedacht, aber es klingt herrlich. Ein ganz frisches Glas hausgemachter eingelegter Rhonen wartet ja geradezu drauf!

    Gegen mehr von diesen rettenden Sandwichrezepten hätte ich nichts…

    lg, die Kärntnerin

  2. Alexa von Canisius

    this looks absolutely delicious !!! what a fabulous idea ! thank you !
    http://www.alexavoncanisius.com/blog/

  3. Nadine

    Lieber Kevin,

    ich möchte dir für dieses tolle Rezept danken!! Ich mag eigentlich keinen Ziegenkäse, aber in dieser Kombination ist er super lecker! Das Sandwich geht echt schnell und hat mich schon so manches mal vor dem Verhungern gerettet! Ich mache es ziemlich oft momentan und es hat einen festen Platz in unserem Speiseplan!

    Liebeste Grüße,
    Nadine

Hinterlasse eine Antwort