Sweets

Palatschinken wie bei der Oma

0 Kommentare
klassisch-rezept-palatschinken-

Palatschinken sind wahrscheinlich nicht nur das einfachste Rezept, das ich hier am Blog habe, sondern auch das, dass ich am häufigsten koche! Schon als Kind habe ich nichts lieber gegessen als Palatschinken. Meine Mutter hat eine Palatschinke nach der anderen heraus gebacken und hat sie mit Marillenmarmelade gefüllt, direkt aus der Pfanne auf mein Teller gleiten lassen.

Ich hab mal irgendwo gelesen, dass man Mehl, Milch und Salz zuerst miteinander verrührt und erst anschließend die Eier unterrührt, damit keine Klumpen entstehen. Das funktioniert zwar wunderbar, anders aber vielleicht aus. Sollte aber das unaussprechliche passieren, nicht verzweifeln, sondern den Teig durch ein feines Sieb streichen. Simsalabim, Klümpchen weg!

Wie schon meine Oma und meine Mutter gebe ich in den Teig keinen Zucker. Süße Fülle, wie z.B. Marmelade, ist süß genug und so kann man dieses Rezept auch für pikant gefüllte Palatschinken verwenden.. Außerdem schneide ich übrig gebliebene Palatschinken immer zu Frittaten in dünne Streifen. Wer auf die Extraportion Zucker jedoch nicht verzichten möchte, gibt einen Esslöffel Zucker oder auch etwas Vanillezucker in den Teig.

Ich verwende zum Herausbacken immer ein geschmacksneutrales Pflanzenöl, wie zum Beispiel Raps- oder Sonnenblumenöl. Ich habe schon miterlebt, dass Menschen Palatschinken in Olivenöl heraus backen. Davon habe ich jetzt noch Alpträume… Eine wunderbare Alternative zu Öl, ist  jedoch Butterschmalz.

Das Öl gieße ich übrigens nicht einfach in die Pfanne, sondern gib einen Schuss auf ein Stück Küchenkrepp und wische damit die Pfanne aus, so dass ein leichter Fettfilm zurückbleibt. Das reicht vollkommend aus und die Palatschinken werden nicht so fettig.

Oder man gibt etwas Öl bzw. Butterschmalz in die Pfanne, verteilt das Fett durch Schwenken der Pfanne und gießt anschließend das Fett in eine kleine Schüssel. Dieses Öl verwendet man dann immer wieder zum Befetten der Pfanne. Die Küchenkrepp-Variante geht mir persönlich schneller von der Hand!

Die Zutaten:
280 g glattes Weizenmehl
500 ml Milch
1 Prise Salz
4 Eier
neutrales Pflanzenöl zum Herausbacken (z.B. Raps- oder Sonnenblumenöl)

Und so wird’s gemacht:
In einer großen Schüssel Mehl, Milch und Salz mit einem Schneebesen glatt rühren. Anschließend Eier unterrühren und für 15 Minuten rasten lassen.

Etwas Öl in einer beschichteten Pfanne verteilen, einen Schöpfer Teig in die Mitte der Pfanne setzen und den Teig durch schwenken der Pfanne zu einem dünnen Fladen verteilen. Bei mittlerer Hitze goldbraun backen, wenden und auch von der anderen Seite backen.

Palatschinke auf einen Teller setzen und aus dem restlichen Teig weitere Palatschinken backen.

klassisch-rezept-palatschinken- 2

Hinterlasse eine Antwort