Main Dishes

Kürbislasagne

5 Kommentare
BIL_fgk.at_Plastik 3

Da bei mir ja der Vegetarier mit am Tisch sitzt, gibt’s recht selten klassische Lasagne al forno. Und da ich aber kein großer Fan von einer Gemüse-Lasagne mit unterschiedlichen Gemüse-Sorten bin – oder noch nicht den richtigen Dreh gefunden habe – beginnt mit der Kürbis-Zeit bei uns auch die Lasagne Saison.

Damit ihr in den gleichen Genuss wie wir kommen, möchte ich euch mein Rezept für Kürbislasagne natürlich nicht vorenthalten. Simpel gesagt, nimmt  der Kürbis den Platz vom Faschierten im al forno-Rezept ein. Das bedeutet, dass ich eine sehr simple Tomatensauce mit Kürbisstücken koche und die anschließend mit käsiger Béchamel und Lasagneblätter schichte.

Ich habe schon öfters Rezepte gelesen, die bei Gemüse-Lasagne auf die Tomatensauce verzichten und nur auf Béchamel setzen. Und auch wenn ich ein Fan der weißen Sauce mit Muskatnote bin, ist mir das dann doch ein bißchen zu viel und ich vermisse den fruchtigen Geschmack der Tomaten.

Ich hoffe jedenfalls ihr liebt Kürbis, Lasagne und dieses Rezept! Viel Spaß beim Nachkochen!

Die Zutaten:
1 Hokkaidokürbis (ca. 800 g)
2-3 Stangen Stangensellerie
2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
4-5 ELOlivenöl
500 g passierte Tomaten
½ TL Zimt
4 Zweige frischer Thymian, plus etwas zum Garnieren
1 EL Butter, plus etwas für die Form
1 EL Mehl
500 ml Milch
150 ml Gemüsesuppe
1 Prise frisch geriebene Muskatnuss
150 g gerieben Bergkäse
250 g Lasagneblätter (ohne Vorkochen)
1 EL Kürbiskerne
Salz
schwarzer Pfeffer

Und so wird’s gemacht:
Kürbis schälen, halbieren und mit einem Esslöffel die Kerne herauskratzen. Ein paar dünne Spalten vom Fruchtfleisch abschneiden und für später zur Seite legen. Den restlichen Kürbis klein würfeln. Stangensellerie putzen und in feine Scheiben schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel und Knoblauch darin glasig andünsten. Kürbiswürfel und Sellerie dazu geben und kurz anrösten. Mit Tomaten aufgießen und mit Salz, Pfeffer, Zimt und Thymian würzen. Für 15 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen. Das Backrohr auf 200 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Inzwischen für die Béchamel die Butter in einem Topf zerlassen. Mehl einrühren und kurz anrösten. Mit Milch und Gemüsesuppe aufgießen und mit Salz und Muskatnuss würzen. Aufkochen bis die Béchamel eindickt. Von der Flamme nehmen und den geriebenen Bergkäse einrühren bis er geschmolzen ist.

Eine ofenfeste Form mit Butter ausstreichen. Lasagneblätter, Kürbis-Tomatensauce und Béchamel abwechselnd in eine Form schlichten bis alle Zutaten verbraucht sind. Die letzte Schicht sollte Béchamel sein. Die Kürbisspalten auf dem Béchamel verteilen und im Backrohr für ca. 35 Minuten goldbraun backen.

Vor dem Servieren mit Kürbiskernen und etwas Thymian bestreuen.

BIL_fgk.at_Plastik 2 1 1

Kommentare

  1. Mimi

    Ich hab dieses Rezept schon anderen empfohlen bevor ich es überhaupt selbst probiert habe. Deswegen wars jetzt an der Zeit! Die Béchamel Sauce find ich super, ich habe sie früher immer gehasst (weil oft wird ja das Fertigzeug verwendet…), aber diese trifft genau meinen Geschmack! :) Gerade eben habe ich noch ein Stück probiert (der Rest wird für mich samt Partner fürs morgige Lunch eingepackt), sehr schmackhaft! Doch mir fehlte noch etwas. Und zwar: im Ofen getrocknete Champignons! Die sind schön knusprig und geben sogar noch mehr Herbst-Aroma. Vielen Dank für die gute Idee, das machen wir auf jeden Fall gerne wieder.
    Liebe Grüße aus Luxemburg!

    • Kevin Ilse

      Hallo Mimi,
      freu mich, dass ich deine Meinung über Béchamel ändern konnte ;-) Über im Ofen getrocknete Champignons hab ich noch nicht nachgedacht, aber das schöne am Kochen ist ja, dass man einfach rumprobieren kann!

      Liebe Grüße aus Wien!

  2. Patrick Donkers

    Hallo Kevin,
    Wollte mich nur kurz bei dir bedanken für das leckere Rezept Kürbislasagne. mein Freund und ich hatten am Samstag ein paar Freunden zum Essen geladen und einer ist Vegetarier also habe ich mich letzte Woche bei dir mal schlau gemacht und weil ich gerne Saison gerecht koche war der Kürbislasagne natürlich eine super Lösung. Ich hatte das komplette Menu vegetarisch gestaltet weil wir das auch gerne mögen. Kürbislasagne war der Hit! Danke nochmal und mach weiter so, ich liebe dein Blog und Rezepte. Liebe Grüße an dein Vegetarier ;-) Patrick

    • Kevin Ilse

      Hallo Patrick,
      vielen Dank für deine nette Nachricht! Solche Geschichten machen mich immer besonders glücklich, da sie der Grund sind, warum ich den Blog gestartet habe.

      Ich hoffe, du schaust öfters hier vorbei und ich kann dir immer wieder mal mit “Ideen” aushelfen ;-)
      Alles Liebe,
      Kevin

      • Patrick Donkers

        Lieber Kevin,
        Ich schaue häufig vorbei und gerne, wer hatte gedacht das ein Holländer in Deutschland von ein Österreicher Kochideen bekommt :-) Alles Liebe,
        Patrick

Hinterlasse eine Antwort auf Mimi

Hier klicken, um die Antwort abzubrechen.