Main Dishes

Gefüllte Paprika in Tomatensauce

0 Kommentare

 

gefüllte paprika_the stepford husband_foodblog

Egal wen man erzählt, dass man heute gefüllte Paprika kocht, bekommt ein gewisses Leuchten in den Augen und beginnen plötzlich was von Kindheit und der Oma zu säuseln. Aber was sag ich, mir geht’s genauso! Schließlich sind die mit Fleisch und Reis gefüllten Paprika in Tomatensauce Kindheitserinnerung pur!

Wenn der verklärte Blick übrigens langsam nachlässt, stellen dann immer alle fest, dass sie schon seit Ewigkeiten keine mehr selbst gemacht haben. Ich glaub langsam, dass das daran liegt, dass sie den meisten zu viel Arbeit sind. Dabei sie recht fix gemacht. Während die Tomatensauce dahin köchelt, macht man die Fleisch-Reis-Fülle, die anschließend in die Paprika kommt und den Rest der Arbeit erledigt dann eh das Backrohr.

Außerdem ist jetzt die perfekte Zeit für dieses Gericht, schließlich bekommt man grad leckere heimische Paprika! Es gibt also praktisch keine Ausreden mehr…

Die Zutaten für die Tomatensauce:
2 EL Butter
2 EL Tomatenmark
700 ml passierte Tomaten
200 ml Rindsuppe
1 Nelke
1 Lorbeerblatt
2 Knoblauchzehen
1 EL Feinkristallzucker
Salz

Zutaten für die Paprika:
80 g Langkornreis
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 EL Rapsöl
50 g Speck, in Würfel geschnitten
500 g gemischtes Faschiertes
2 EL Estragon-Senf
1 EL gerebelter Majoran
5-6 grüne (oder grünliche…) Paprika
Salz
schwarzer Pfeffer

Und so wird’s gemacht:
Für die Fülle den Reis unter kaltem Wasser gründlich abwaschen. Anschließend in einem kleinen Topf mit leicht gesalzenem Wasser bissfest kochen. Anschließend abgießen und etwas abkühlen lassen.

Währenddessen für die Tomatensauce die Butter in einem Ofenfesten Topf zerlassen. Am besten ist der Topf gleich so groß, dass man die Paprika hineinsetzen und darin braten kann. Das Tomatenmark in die Butter rühren und kurz anrösten. Anschließend mit passierten Tomaten und Suppe aufgießen. Nelke, Lorbeerblatt, ungeschälten Knoblauchzehen, Zucker und 1 TL Salz einrühren und auf kleiner Flamme köcheln lassen.

Für die Fülle Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Rapsöl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel, Knoblauch und Speck darin glasig anbraten. Kurz abkühlen lassen. Anschließend mit Faschiertem, Reis, Senf, Majoran und einer guten Prise Salz und Pfeffer würzen.

Das Backrohr auf 160 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Kappe von den Paprika schneiden und das Kerngehäuse rauslösen und putzen. Die Paprika mit Hilfe eines Löffels in die Paprika mit der Fleischmasse füllen, den Deckel jeweils darauf setzen und die Paprika in die Tomatensauce setzen.

Die Paprika für 45 Minuten im Backrohr rösten. Am besten passen dazu gekochte Salzkartoffeln.

gefüllte paprika_the stepford husband_foodblog 3 gefüllte paprika_the stepford husband_foodblog 2 gefüllte paprika_the stepford husband_foodblog 5

Hinterlasse eine Antwort