Sweets

Zuckerfrei, in 5 Minuten fertig & perfekt für heiße Sommertage: Alles über Nice Cream!

0 Kommentare
billa-nice-cream-eiscreme-vegan-5

Ich muss zugeben, als ich das erst Mal die Worte “Nice Cream” gelesen habe, habe ich einen Tippfehler vermutet. Erst eine kurze Internetrecherche später, war ich schlauer! Für alle Nice Cream-Neulinge: Dahinter versteckt sich eine Eiscreme für die man keine Eismaschine braucht und noch dazu komplett auf Milchprodukte und Zucker verzichtet!

Stattdessen wird für die Nice Cream gefrorenes Obst püriert bis eine cremige, eiskalte Creme entsteht. Die Süße bei diesem Eis ist natürlich und kommt von den Bananen, die für jede Geschmacksrichtung von Nice Cream die Basis bilden. Perfekt also für Menschen wie mich, die sich im Sommer am liebsten von Eis ernähren würden. Okay, das ist nicht ganz die Wahrheit! Ich könnte das ganze Jahr und rund um die Uhr Eis essen…

Eine zuckerfreie Alternative ist für mich – und meine Gesundheit – also ein wahr gewordener Traum! Also habe ich in letzter Zeit etwas rumprobiert und habe nicht nur ein paar Tipps zum Thema, sondern auch drei Rezepte mit unterschiedlichen Sorten an Nice Cream für euch!

 

Fünf Tipps für perfekte Nice Cream:

1. Je reifer die Bananen, desto süßer das Eis! Deshalb die Bananen ein paar Tage liegen lassen bis sie braun und weich sind, bevor du sie einfrierst.

2. Schneide das Obst vorm Einfrieren bereits in Stücke. Es ist einfacher für den Mixer kleine Stücke Obst zu zerkleinern.

3. Leistungsstarken Mixer verwenden. Egal ob Küchenmaschine oder Blender, für das Herstellen der eiskalten Nascherei braucht man eine Maschine mit ordentlich Power! Größere Mengen an Nice Cream sollte man portionsweise herstellen. Dh. nach und nach gefrorenes Obst in den Mixer geben, so tut sich die Maschine leichter.

4. Eis immer frisch machen! Am besten schmeckt das Eis wenn es frisch ist. Lässt man es z.B. über Nacht im Tiefkühlfach verliert es seine Cremigkeit.

5. Wer kein Bananenfan ist, verringert den Bananenanteil etwas und mischt mehr anderes Obst unter. Ganz auf Bananen verzichten, solltest du nicht, da sie dafür sorgen, dass die Nice Cream schön cremig wird!

 

Das Thema Zucker beschäftigt übrigens nicht nur mich, sondern auch BILLA. Mit der Kampagne #dubistzucker will die österreichische Supermarktkette ihre Kunden über Zucker informieren und animieren ihren Zuckerkonsum zu reduzieren. Dafür wurde die Website www.wenigerzucker.at ins Leben gerufen. Dort gibt’s Interessantes rund ums Thema, zuckerfreie Rezepte und Tipps zur Zuckerreduktion ohne kompletten Verzicht nachzulesen!

Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt, dass man maximal das Äquivalent von 8 Würfelzucker pro Tag zu sich nimmt. Und auch wenn ich das Gefühl habe mich recht gesund und ausgewogen zu ernähren, überschreite ich diese Zuckermenge wahrscheinlich täglich. Deshalb glaube ich, dass es den meisten von uns nicht schaden würde sich mehr Gedanken über dieses Thema zu machen. Denn übermäßiger Konsum von Zucker ist nicht nur mitverantwortlich für Übergewicht und Karies, sondern auch für Diabetes und Erkrankungen von Herz- und Kreislauf.

Eine einfache und schnelle Möglichkeit den Zucker in seinem Speiseplan zu reduzieren ist den Verzicht auf Limonaden und ähnlich gezuckerte Getränke sowie Fertigprodukte. Wer frische Produkte selbst verkocht, weiß eben ganz genau was auf seinem Teller landet!

Übrigens startet BILLA ein spannendes Projekt: Seit heute kann man in allen BILLA-Filialen am großen Pudding-Test teilnehmen! Dafür verkostet man vier Schokopuddings die jeweils mit einer unterschiedlichen Menge an Zucker gesüßt wurde. In einem Online-Voting können die Verkoster über ihren Favoriten abstimmen und der Sieger-Pudding wird ins Sortiment aufgenommen.

billa-nice-cream-eiscreme-vegan-2

Mango-Nice Cream mit Swirl

Zutaten:
2 reife Mangos
3 reife Bananen
4 EL Kokosflocken

Das Fruchtfleisch beider Mangos vom Kern schneiden, aus der Schale lösen und klein schneiden. Bananen in Stücke schneiden. Bananen und zwei Drittel der Mangostücke in einem Tiefkühlbeutel oder einer Aufbewahrungsbox für mindestens 5 Stunden oder besser über Nacht einfrieren.

Die restliche Mango fein pürieren und in einem Topf für 5 Minuten kurz köcheln lassen. Mangopüree kalt stellen.

Gefrorenes Obst und 3 Esslöffel Kokosflocken in einem Mixer fein pürieren bis das Obst eine cremige Konsistenz bekommt. Die Hälfte der Nice Cream in eine Form füllen und die Hälfte des Mangopürees darauf verteilen. Mit dem Stiel eines Kochlöffels durch das Püree fahren, so dass Swirls entstehen. Die restliche Nice Cream in die Form füllen und mit dem restlichen Fruchtpüree weiter verfahren.

Nice Cream nochmal kurz (max. 1 Stunde) einfrieren. Zum Servieren noch mit den restlichen Kokosflocken bestreuen.

billa-nice-cream-eiscreme-vegan-1

Erdbeer-Nice Cream mit Basilikum

Die Zutaten:
200 g Erdbeeren
2 reife Bananen
2 Zweige Basilikum

Vier bis fünf kleine Erdbeeren für später zur Seite geben. Die restlichen Erdbeeren und Bananen in Stücke schneiden und in einem Tiefkühlbeutel oder einer Aufbewahrungsbox für mindestens 5 Stunden oder gleich über Nacht einfrieren.

Blätter von den Basilikumzweigen zupfen und fein hacken. Gefrorene Erdbeeren, Bananen und fein gehacktes Basilikum in einen Mixer geben und mixen bis sie eine cremige Konsistenz bekommen.

Restliche Erdbeeren in Stücke schneiden. Nice Cream in Bechern oder Schalen mit Erdbeerstücken und Basilikumblättern anrichten.

billa-nice-cream-eiscreme-vegan-5

Kakaowaffeln mit Zimt-Kardamom-Nice Cream und frischen Früchten

Zutaten für das Eis:
3 reife Bananen
1 TL Zimt, gemahlen
1/2 TL Kardamom, gemahlen

Zutaten für die Waffeln:
60 g weiche Butter
40 g Staubzucker
1 Prise Salz
1 Ei
130 g Mehl
1/2 TL Backpulver
2 EL Kakaopulver
100 ml Buttermilchetwas
neutrales Pflanzenöl zum Herausbacken (z.B. Rapsöl)

Zutaten zum Anrichten:
frische Früchte, z.B. Erdbeeren, Heidelbeeren, Kiwis, Maracuja, etc.
Kakaopulver
Chia-Samen
Mandelstifte
Goji-Beeren

Für die Nice Cream die Bananen in Stücke schneiden und in einem Tiefkühlbeutel oder einer Aufbewahrungsbox für mindestens 5 Stunden oder über Nacht einfrieren.

Für die Waffeln Butter, Puderzucker und 1 Prise Salz mit einem Schneebesen oder einem Handmixer cremig schlagen. Ei unterrühren. Mehl, Backpulver und Kakao in einer zweiten Schüssel vermischen und mit 100 ml Buttermilch unterrühren. Den Teig 5 Min. ruhen lassen.

Ein Waffeleisen heiß machen. Mit etwas Öl bepinseln und den Teig mit einer Schöpfkelle einfüllen. Das Waffeleisen schließen und für ca. 3 Minuten knusprig backen. Der Teig reicht für vier große Waffeln. Anschließend die Bananen mit Zimt und Kardamom in einen Mixer geben und mixen bis sie eine cremige Konsistenz bekommen.

Waffeln auf Tellern anrichten und jeweils zwei oder drei Esslöffel Nice Cream darauf setzen. Nach Lust und Laune mit Obst, Kakaopulver, Nüssen uä. garnieren. Meine Waffeln habe ich wie folgt angerichtet (von oben links im Uhrzeigersinn):
1. Maracuja und Chia-Samen
2. Kiwi, Goji-Beeren und Kakaopulver
3. Erdbeeren und Mandelstifte
4. Himbeeren, Heidelbeeren und gemahlener Zimt

WERBUNG // IN ZUSAMMENARBEIT MIT BILLA

 

Hinterlasse eine Antwort