Main Dishes

Pochierter Bio-Karpfen aus dem Waldviertel mit Wurzelgemüse

2 Kommentare
Ja Natürlich Karpfen 4

So, jetzt alle Festhalten: Nächste Woche ist Weihnachten! Ich werde jedoch nicht in den Beschwerde-Kanon einstimmen und darüber reden, dass das Jahr viel zu schnell vergangen ist und noch super viel zu tun ist. Nein, ich will über Wichtigeres sprechen: Das Essen – Überraschung!

In meiner Heimat Oberösterreich gibt’s traditionell am 24. Dezember Bratwürstl mit Sauerkraut. Eine Tradition die meine Familie jedes Jahr genauso traditionell ignoriert. Im Osten Österreichs – wo ich ja jetzt wohne – wird hingegen Karpfen aufgetischt.

Ein Fisch der leider unter seinem eher schlechten Ruf leidet. Sein Geschmack wird oft als modrig verschrien und die Filets deshalb von vielen einfach unter einer Lawine von Panier begraben. Vor kurzem habe ich jedoch gelernt, dass das – wie so oft – einfach eine Sache von Qualität und Herkunft des Fisches ist. Ich muss gestehen, ich war bisher auch kein besonders großer Karpfen-Anhänger, das hat sich jedoch geändert.

Denn im Oktober hat die österreichische Bio-Marke Ja! Natürlich eine kleine Runden an kulinarische interessierten Menschen im Zuge ihrer Eventreihe “Aus Bauernhand” ins Waldviertel eingeladen. Und ich hatte das Glück einer davon zu sein. Im kleinen Ort Wetzles züchten die Familien Schmalzbauer und Romann bereits in dritter Generation Karpfen in Bio-Qualität – unter anderem für Ja! Natürlich.

Und bevor wir an einer langen Tafel in der wunderschönen Herbstkulisse des Waldviertels Platz nahmen, durften wir die Fischer beim Abfischen der Bio-Karpfen beobachten. Was ich bisher nämlich nicht wusste: Karpfen werden die ersten drei Jahre in kleinen Teichen gezogen und anschließend in größere Teiche übersiedelt in den die 3- bis 4-jährigen Fische miteinander schwimmen.

Für die beiden Familien Schmalzbauer und Romann steht das Wohlbefinden der Tiere an oberster stelle. So werden die Karpfen nicht nur mit bio-Getreide und Hülsenfrüchte aus eigener Produktion gefüttert, sondern jedem Tier stehen auch im Schnitt 20 m2 Fläche im Teich als Lebensrau zu Verfügung.

Zum Abfischen wird übrigens ein Großteil des Wassers aus dem Teich abgeleitet um die Fische an der tiefsten Stelle des Teichs zusammen zu sammeln, um sie von dort mit Netzen aus dem Teich zu ziehen.

Anschließend hat Koch Lucas Steindorfer und das Team des Wiener Lokals rien mit einem Menü rund um den Karpfen bewiesen, was man mit dem Fisch alles machen kann.

Ja Natürlich Karpfen 1Ja-Natürlich-Karpfen-1Ja Natürlich Karpfen 8Ja Natürlich Karpfen 12Ja Natürlichh-Karpfen-Weihnachten-Rezept- 3

Und wie ihr euch wahrscheinlich denken könnt, ist panierter Karpfen nach diesem schönen Tag im Waldviertel keine Option. Deshalb habe ich für euch ein köstliches Rezept für pochierten Karpfen mit Wurzelgemüse. Das super fancy klingt, aber genauso simpel zum Zubereiten ist!

Die Zutaten:
1 Ja! Natürlich gelbe Zwiebel
1/2 TL Salz
8 schwarze Pfefferkörner
2 kleine Lorbeerblätter
1 EL Weißweinessig
600 g Ja! Natürlich Bio-Karpfenfilets
1 Tasse Ja! Natürlich Suppengemüse – enthält 1 gelbe Rübe, 2 Karotten, 1 Stück Knollensellerie, 1 kleine Petersilienwurzel
1 EL Ja! Natürlich Alpenbutter
3 EL Ja! Natürlich Schnittlauch, gehackt
etwas frisch gerissener Kren

Und so wird’s gemacht:
Zwiebel schälen und in Spalten schneiden. Zusammen mit einem Liter Wasser, Salz, Pfefferkörner, Lorbeerblätter und Essig kurz aufkochen lassen. Das Karpfenfilet in vier Stücke schneiden, in den Sud legen und die Hitze reduzieren. Der Sud soll grad so nicht kochen. Für 5 Minuten pochieren.

Währenddessen das Suppengemüse schälen und in feine, gleich große Streifen schneiden. Butter in einem Topf zerlassen und das Gemüse darin für zwei Minuten anbraten. Den Karpfen vorsichtig aus dem Topf heben und das Wurzelgemüse mit dem Sud aufgießen. Karpfen wieder einlegen und für weitere 5 Minuten weiter garen.

Die Karpfenfilets auf Tellern anrichten und mit Wurzelgemüse und Sud übergießen. Mit frischem Schnittlauch und Kren bestreuen.

Dazu passen Salzkartoffeln. Als Teil einer Menüabfolge reicht dieses Rezept für 4 Personen. Als Hauptspeise reicht es für ca. 2 Personen.

Ja Natürlichh-Karpfen-Weihnachten-Rezept- Ja Natürlichh-Karpfen-Weihnachten-Rezept- 2 Ja Natürlichh-Karpfen-Weihnachten-Rezept- 1 Ja Natürlichh-Karpfen-Weihnachten-Rezept- 4

Dieser Artikel entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Ja! Natürlich

 

Kommentare

  1. Nina Amon-Weilbuchner

    Mmmhhhh…das schaut sehr gut aus :) Waldviertler Karpfen ist echt ein Traum! Bin noch immer planlos wegen des Weihnachtsmenüs. Karpfen fällt weg, wegen der großen Abneigung des Göttergattens gegen Fisch. Und das als Waldviertler, tztztz?!?!

Hinterlasse eine Antwort auf Kevin Ilse

Hier klicken, um die Antwort abzubrechen.