Eat Snacks

Crudités-Platte mit ROUGETTE-Ofenkäse und zwei Toppings

0 Kommentare
Rougette

Wir sind jetzt offiziell im Jahresendspurt! Nur noch wenige Tage bis Weihnachten und dann kommt auch gleich Silvester um die Ecke! Und ich weiß nicht, wie’s bei euch aussieht, aber bei mir fallen ab Samstag beinahe täglich Familie und Freunde ein. Denn zwischen Weihnachten und Neujahr hab’ ich ja auch noch Geburtstag! Diese Feiertagswoche zählt zwar jedes Jahr zu meinen Highlights  (Hallo, ich bin schließlich ein Weihnachtsjunkie!), aber Gäste zu haben bedeuten auch, sich zu überlegen, was man ihnen auftischt. Ich mach’s mir dieses Jahr leicht und stell’ jedem eine etwas andere Käseplatte vor die Nase.

Und das aus drei Gründen:

1. Seien wir uns ehrlich, knackiges Gemüse und Cracker in flüssig-cremigen Käse zu dippen, ist Soul Food pur. 2. So eine Platte sieht super dekorativ und nach einer Menge Arbeit aus, ist sie aber nicht. 3. Mit unterschiedlichem Gemüse und Knabberzeug sieht sie jedes Mal anders aus.

Drei Fixstarter gibt es aber bei jeder Version: ein süß-säuerliches Topping mit Cranberries, ein würziges Feigen-Chutney und der Mittelpunkt einer jeden Platte: Ein Ofenkäse von ROUGETTE!

Die Zutaten:
1 kleiner Apfel
1 EL Butter
1 kleine Zimtstange
3 EL Honig
300 g frische Cranberries
1 Zweig Rosmarin
1 kleine Zwiebel
2 EL Olivenöl
3 EL brauner Rohrzucker
4 Feigen
1 TL Senfsaat
50 ml Balsamico Essig
2 EL Pekannüsse
frisches Gemüse – z.B. Karotten, Stangensellerie, Radieschen, Paprika, ua.
Knabbergebäck – z.B. Gemüsechips, Grissini, Cracker, ua.
1 ROUGETTE Ofenkäse (320 g)
1 Zweig Thymian
Salz
schwarzer Pfeffer

Und so wird’s gemacht:
Für das Cranberry-Topping Apfel schälen, Kerngehäuse entfernen und in kleine Würfel schneiden. Butter in einem kleinen Topf zerlassen und die Zimtstange darin für eine Minute erhitzen. Apfelstücke und Honig dazu geben und für eine Minute erhitzen. Mit 50 ml ablöschen und Cranberries und abgezupfte Rosmarinnadeln dazu geben. Salzen, pfeffern und mit geschlossenem Deckel für 15 Minuten auf niedriger Hitze köcheln lassen. Gelegentlich umrühren.

Für das Feigen-Chutney die Zwiebel schälen, fein würfeln und mit Olivenöl in einem zweiten Topf glasig anbraten. Zucker dazugeben und erhitzen bis er karamellisiert. Währenddessen Feigen in kleine Würfel schneiden. Mit den Senfsamen in den Topf geben und für zwei Minuten anbraten. Mit Essig ablöschen. Mit Deckel für 15 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen und gelegentlich umrühren.

Cranberry-Topping und Feigen-Chutney in kleine Schüsseln umfüllen und abkühlen lassen. Pekannüsse grob hacken und über das Cranberry-Topping verteilen.

Das Backrohr auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Den ROUGETTE-Käse auspacken und im Backofen für 10 Minuten backen. Anschließend kurz herausnehmen, kreuzförmig einschneiden und aufklappen. Weitere 10 Minuten im Backrohr backen.

Währenddessen Gemüse schälen und klein schneiden. Zusammen mit Knabbergebäck und Toppings auf einem großen Brett oder Platte anrichten. Weichen Käse in die Mitte der Platte setzen, mit frisch gemahlenem Pfeffer und abgezupften Thymianblättchen garnieren und sofort genießen!

Rougette 1rougette_käseplatte Rougette 2

Dieser Artikel entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit ROUGETTE

 

Hinterlasse eine Antwort