Main Dishes

Cremige Kartoffeln

3 Kommentare
EimitSpecksticks

Zugegeben, dieses Rezept ist eine ziemlich Bombe (eine sehr köstliche, wenn ich das gleich mal auch vorwegschicken darf). Bevor jetzt irgendjemand mit Kalorien daher kommt, will ich das erstens hier nicht hören und zweitens geh ich ja brav seit Anfang des Jahres zum Sport.

Wobei Sport wahrscheinlich relativ ist. Ich probier jetzt seit drei Wochen etwas aus, über das ich schon lange nachdenke: EMS-Training. Wer’s nicht kennt: Beim EMS werden die Muskeln durch Reizstorm trainiert. Jede Trainingseinheit dauert nur 15 Minuten, was es für mich als super ungeduldigen Menschen, zur perfekten Trainingsart macht!

Gut, etwas merkwürdig ist es schon. Man wird in einen angefeuchteten Anzug gesteckt, der eine Mischung aus Radldress und Cyborg-Kostüm ist und muss anschließend Übungen machen, die normalerweise nicht mal als Aufwärmetraining durch gehen. Da dein Körper aber alle 5 Sekunden unter Strom gesetzt wird, fühlt es sich an als würdest du statt einer 1-Kilo-Hantel einen Kühlschrank stemmen.

Schauen wir mal wie lange meine Begeisterung anhält… Schließlich ist meine Erfolgsgeschichte mit Sport immer eine recht kurze gewesen…

Wie bin ich jetzt darauf gekommen? Ahja, das böse Wort mit K! Besonders gesund ist dieses Gericht wohl tatsächlich nicht, aber manchmal muss Essen auch nur gut für die Seele sein Besonders Sonntag Abend, da gab’s die Kartoffeln bei uns.

Was auf dem Bild fehlt? Genau, ein Steak und ein knackiger Salat!

Die Zutaten:
4 große Kartoffeln
150 ml Milch
150 ml Obers
60 g Butter
1 guter TL Dijon Senf
1 gute Prise Salz
ca. 2 EL gehackter Schnittlauch

Und so wird’s gemacht:
Kartoffeln schälen und in gleich große Würfel schneiden (ca. 2×2 cm groß). Milch, Obers, Senf und Salz in einem Topf vermischen. Kartoffeln und die Butter dazu geben.

Auf mittlerer Hitze erhitzen und für ungefähr 30 Minuten köcheln lassen bis die Kartoffeln fertig gegart sind. Die Obers-Milch-Mischung hat sich zu diesem Zeitpunkt zu einer cremigen Sauce verkocht.

Die Hälfte des gehackten Schnittlauchs unterrühren und mit etwas Salz abschmecken. Zum Servieren frisch gemahlenen Pfeffer und restlichen Schnittlauch darüber streuen.

EimitSpecksticks 2

Kommentare

  1. Kovacs Kati

    Lieber Kevin!
    probier `s mal mit 1 EL Sauerrahm dazu! Köstlich!

    LG Kati

  2. Maria

    Passt nur schwarzer Pfeffer dazu?

    • Kevin Ilse

      Ich mag die Schärfe von schwarzem Pfeffer besonders gerne zu den cremigen Kartoffeln. Wenn du’s gerne milder hast, kannst du natürlich auch einen anderen verwenden :)

Hinterlasse eine Antwort