Main Dishes

Spargeltarzan: Quiche mit grünem Spargel

0 Kommentare
Auch wenn es heute in Strömen regnet, eigentlich ist ja sowas wie Frühling. Und neben viel Sonnenschein, neue Klamotten kaufen und abends ab sofort wieder draußen Alkohol trinken, ist einer der großen Pluspunkte meiner aller liebsten Jahreszeit grüner Spargel! Kaum gibt’s die dünnen Stangen wieder zu kaufen, werden sie auch schon fleißig verkocht. Hier mein erstes Gericht!

Die Zutaten:

Mürbteig (hier findest du das Rezept)
1 Bund grüner Spargel
2 Zehen Knoblauch
200 ml Obers
3 Eier
1 TL grob gemahlener, schwarzer Pfeffer
1 handvoll würzigen Käse
1 Prise geriebene Muskatnuss

Und so wird’s gemacht:
Den Mürbteig nach Rezept vorbereiten und wie beschrieben in der Form vorbacken. Für dieses Rezept mischst du bevor du den Teig machst einen Teelöffel grob gemahlenem, schwarzen Pfeffer unters Mehl. Meine Fotos hier zeigen, wie ich mehrere solche kleine Quiches als Vorspeise gebacken habe. Dieses Rezept funktioniert natürlich auch für eine ganz normal große Quiche.

Die holzigen Enden des Spargels abschneiden. Das ist ungefähr ein Drittel. Grüner Spargel muss nicht geschält werden, also wird er gleich so in dünnere Scheiben schneiden. Auch den Knoblauch klein hacken.

Zuerst den Knoblauch in etwas Olivenöl kurz anbraten, anschließend den Spargel hinzugeben und für ein paar Minuten mit braten.

Währenddessen die Sahne und die Eier miteinander verquirlen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

Den Spargel in der Quiche verteilen.

Jetzt kommt auch der geriebene Käse dazu.

Jetzt noch die Eier-Sahne-Masse darauf verteilen.

Die Quiche im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad goldgelb backen.

Hinterlasse eine Antwort