Main Dishes Vegetarian

Karfiol-Steak mit Oliven-Relish

1 Kommentar
Karfiol Steak-556
Da bin ich wieder! Neues Jahr, neues Glück, also. Die Feiertage samt Jahreswechsel waren eh wie immer: ruhig, erholsam und vor allem fleischlastig. Da ja manche Familienmitglieder der Meinung sind eine Mahlzeit sei keine Mahlzeit, enthalte sie nicht mindestens ein halbes Kilo Fleisch. In meinem Küchenalltag eher eine Seltenheit. Der Vegetarier an meinem Tisch, ihr versteht…
Doch das ist wohl nicht der einzige Grund, warum grad alle über’s Thema vegane Ernährung reden. Kollegin N. sucht fleißig tierlose Rezepte (der Liebe wegen), die einzigen Kochbücher, die es anscheinend wert sind dieses Jahr zu lesen sind vegane (sagen die Frühjahrs-Kataloge) und Journalistin Katharina Seiser übt sich grad im Selbstversuch (schildert sie auf ihrem Blog Esskultur.at).
Alles im allem Grund genug, dass auch ich vegan ins neue Jahr starte. Zumindest mit einem Rezept. Babysteps, bitte!

Die Zutaten für 3-4 Personen:
1 Karfiol (Blumenkohl)
150 g schwarze Oliven
5 getrocknete Tomaten, in Öl eingelegt
1/2 Bund Petersilie
Saft einer halben Zitrone
2 Dosen passierte Tomaten
1 EL Tomatenmark
1 EL getrockneter Oregano
2 Knoblauchzehen

Und so wird’s gemacht:

Zuerst werden Blätter und Strunk vom Karfiol abgeschnitten. Dabei nicht zu tief schneiden, damit der Kopf nicht zerfällt. Anschließend mit einem scharfen Messer den Karfiol in ungefähr 2 Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Die kleinen Karfiol-Röschen und Teile die dabei abfallen sammeln und beiseite stellen.
In einer Pfanne etwas Olivenöl heiß machen und die Scheiben nach und nach von beiden Seiten goldbraun anbraten. Anschließend auf ein Backblech legen und bei 180 Grad für 15 Minuten garen.
Für eine schnelle Tomatensauce wird der Knoblauch fein gehackt, kurz angebraten (er darf nicht braun werden, sonst schmeckt er bitter) und mit den Tomaten aufgegossen. Tomatenmark unterrühren, mit Salz, Pfeffer sowie Oregano würzen und etwas einkochen. Für das Relish die Oliven, die Tomaten, Petersilie und die Karfiol-Reste grob hacken. Mit Salz, etwas Olivenöl und dem Zitronensaft abschmecken.
Sind die Karfiol-Steaks fertig gegart, die Tomatensauce sämig und das Relish gut gewürzt, wird alles gemeinsam angerichtet. Aber vorsichtig, die Steaks zerfallen leicht!
Originalrezept von Bon Apetit!

Kommentare

  1. Anikó

    Oh, ich liebe Blumenkohl! In sämtlichen Varianten: simpel gekocht, mit Käsesauce überbacken, im Ofen gebacken mit vielen Gewürzen, in Teig ausgebacken … Offensichtlich ist “backen” das richtige Verb für Blumenkohl :-) Aber so als Steak, hört sich super an! Wie gut, dass ich letztens einen käuflich erwarb, der wird am Wochenende fällig!

Hinterlasse eine Antwort