Main Dishes Vegetarian

Erbsen-Minz- Gazpacho

7 Kommentare

So, schneller Wochenstart. Den Junggesellinnen-Abschied von Freundin H. habe ich hinter mir und trotzdem noch immer bei mir (steckt noch immer in meinen Knochen), die Hochzeit samt dafür angefordertes Torten backen noch vor mir. Im Moment versuche ich noch etwas Leben dazwischen zu quetschen.

Aber ich beschwere mich nicht, denn am Wochenende war’s lustig! Nach ganztägiger Kochaction gab’s einen voll gepackten Tisch mit schön anzusehenden Cupcakes, süßer Tarte, mediterranen Mini-Quiches, sommerlichen Crostinis und einer Candy-Bar voller Kinderheiterinnerungen.

Drinks gab’s übrigens auch – Überraschung! Neben den Klassikern gab’s zum ersten Mal auch weißen Sangria. Dahinter versteckt sich ein Pimm’s ähnlicher Drink aus Tequila, Holundersirup und Prosecco mit Limetten, Honigmelone und Gurke. Werd ich auch mal für euch hier machen. Bis dahin wünsch ich euch ne gute Woche! Und für alle die’s eilig haben: Ein schnelles Erbsen-Gazpacho.


Die Zutaten für vier Personen:
250 g Erbsen, frisch oder tiefgekühlt
1/2 Salatgurke
200 g Sauerrahm
500 ml Wasser oder Gemüsebrühe
1 EL Minzblätter
1 Spritzer Zitronensaft
1 EL Dill
4 dünne Frühlingszwiebeln

Und so wird’s gemacht:
Die Erbsen in Salzwasser für fünf Minuten kochen, abgießen und kalt abschrecken. In einem Blender werden sie mit der Gurke, Sauerrahm, Minzblätter, Zitronensaft und Wasser oder Brühe gemixt, bis die Suppe fein ist. Wer sie gern dünner oder dickflüssiger mag, gibt dementsprechend weniger bzw. mehr Flüssigkeit hinzu.

Die Suppe mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken und für zwei bis drei Stunden kalt stellen. In kleinen Schüsseln oder Gläsern anrichten und mit Dill und etwas klein geschnittenen Frühlingszwiebeln garnieren.

Kommentare

  1. Pieces of Mariposa

    Oh, das schaut ja köstlich aus!!! Das werde ich direkt heute Abend nachkochen, mjam!:)
    Wo hast du denn diese zauberhaften Tassen her,
    erinnern mich stark an Mint Julep Becher,
    die ich schon eeeewig suche..
    xx, Vanessa

    http://www.piecesofmariposa.com

    • Anonymous

      Hi Vanessa, freut mich, dass es gefällt :-)

      Die henkeltassen hab ich auf nem Flohmarkt in München gefunden. Die anderen bei der Caritas in wien!
      Lg, Kevin

  2. Eva @ 1 Big Bite

    Ich bin das erste mal hier und schon hin und weg von deinem leckeren Rezept. Bei dir komme ich jetzt oefter vorbei. Das ist genau das richtige fuer heisse und schwuele Tage.
    Liebe Gruesse
    Eva

  3. Kevin Ilse

    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

  4. Anonymous

    Hi Kevin,

    dein Rezept werd ich demnächst auch mal nachkochen. Wie so viele andere von dir ;-)

    Was mich auch interessieren würde, wären die mediterranen Mini-Quiches und die Crostinis!
    Folgen die Rezepte auch noch? Die hören sich nämlich auch super lecker an.

    Sonnige Grüße aus Basel
    Mona

    • Kevin Ilse

      Hi Mona,
      das freut mich sehr :-)

      Einiges davon ist schon am Blog:
      zB die Mini-Quiches findest du hier: http://bit.ly/12UrcPu – darauf kam noch ein Topping aus klein geschnittenen Tomaten, schwarzen Oliven und Basilikum

      die Crostinis mit Bohnenaufstrich findest du hier: http://bit.ly/12FoiSD – Ich hab sie nur nicht mit Schwarzbrot gemacht, sondern mit geröstetem Baguette

      dann gab es noch diese hier mit Mozzarella: http://bit.ly/16InVEc

      Die Erbsencrostini werd ich noch bei Gelegenheit auf den Blog stellen!
      Liebe Grüße, Kevin

Hinterlasse eine Antwort