Main Dishes

La dolce vita: 3 Pasta-Klassiker, die jeder liebt!

0 Kommentare
the-stepford-husband_billa_pasta_-3

Eine Freundin schrieb vor kurzem auf Facebook: “Ich bin im wunderschönen Siena, wo ich alles verschlinge, was mit einem P beginnt: Pizza, Pancetta, Panforte, Pecorino, Panzanella, Polpo und Pasta!”. Meiner Meinung nach genau die richtige Strategie, wenns um Urlaub im Nachbarland des Genuss geht. Und wer es wie ich dieses Jahr nicht nach Italien schafft, holt sich die Italienische Küche eben nach Hause auf den Küchentisch.

Am einfachsten geht das, meiner Meinung nach, mit einem großen Teller voller dampfender Pasta! Auch wenn es unzählige Pastaformen und schier unendlich viele Möglichkeiten gibt diese Zuzubereiten, zeig ich euch heute die Rezepte zu drei wahren Italo-Klassikern: Spaghetti Bolognese, Spaghetti Aglio e Olio und Spaghetti al tonno.

Alle drei Gerichte sind übrigens perfekte Rezepte, wenns mal wieder schnell gehen muss. Die “Sauce” für Spaghetti Aglio e Olio braucht genauso lange, wie die Spaghetti zum Kochen brauchen. Kräuter hacken inklusive! Beinahe genauso schnell geht köstliche Thunfisch-Pasta. Und auch wenn die Bolognese unmöglich zu kochen ist, ohne dass man sie länger köcheln lässt, gehört sie für mich ins Kapitel “schnelle Küche”. Denn ich koche immer zwei- oder dreifache Menge und frier sie portionsweise ein.

Um zu Hause leckere Pasta zu kochen, müsst ihr übrigens nicht in fünf verschiedene Feinkostladen pilgern, sondern könnt euch alles, was ihr dafür braucht, von BILLA holen (oder noch praktischer: im Online-Shop bestellen). Die österreichischen Supermarktkette feiert nämlich im Moment den italienischen Genuss. Von Parmesan über Olivenöl bis hin zu leckerer Pasta bietet BILLA alles was man für ein mediterranes Festmahl (oder den schnellen Happen zwischendurch) braucht!

In diesem Sinne: an die Gabeln… fertig… Spaghetti!

the stepford husband_billa_pasta_

Spaghetti Bolognese

Zutaten:
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
2 Zweige frischer Rosmarin
3 Karotten
2 Stangen Sellerie
3 EL Olivenöl
500 gemischtes Faschiertes
2 EL Tomatenmark
120 ml Rotwein
800 g Polpa
2 Lorbeerblätter
500 g Spaghetti
Salz
schwarzer Pfeffer

frischer Parmesan und Basilikum zum Dekorieren

Und so wird’s gemacht:
Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken. Nadeln von den Rosmarinzweigen zupfen und ebenfalls fein hacken. Karotten und Sellerie putzen und klein würfeln. In einem schweren Topf das Olivenöl erhitzen und Zwiebel und Knoblauch auf mittlerer Flamme weich rösten. Hitze erhöhen und das Faschierte darin braun anbraten. Karotten, Sellerie, Rosmarin und Tomatenmark hinzugeben und für eine halbe Minute mit rösten. Mit Rotwein ablöschen und einkochen bis der Rotwein beinahe komplett verkocht ist.

Mit Polpa und ca. 200 ml Wasser aufgießen. Lorbeerblätter hinzugeben und mit einem 1/2 Teelöffel Salz und ein paar Umdrehungen mit der Pfeffermühle würzen. Bolognese bei mittlerer Hitze für eine Stunde bei geschlossenem Deckel köcheln lassen. Dabei immer wieder umrühren. Abschließend noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Prinzipiell gilt bei Bolognese die Regel, besser länger kochen als kürzer.

Ist die Bolognese fertig, einen Topf mit leicht gesalzenem Wasser zum Kochen bringen und die Spaghetti nach Packungsangabe darin al dente kochen. Spaghetti abgießen und zusammen mit der Bolognese, frisch geriebenem Parmesan und Basilikum anrichten.

the stepford husband_billa_pasta_ 2

Spaghetti Aglio e Olio

Die Zutaten:
2 Knoblauchzehen
4 Sardellenfilets in Öl
1 Bund Petersilie
500 g Spaghetti
60 ml Olivenöl
1 gute Prise Chiliflocken
Salz
schwarzer Pfeffer

Und so wird’s gemacht:
Einen großen Topf mit leicht gesalzenem Wasser zum Kochen bringen. Währenddessen Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden. Sardellenfilets und Petersilie fein hacken.

Jetzt sollte das Wasser kochen und die Pasta kommt ins Wasser. Die wird nach Packungsanleitung al dente gekocht. Das dauert ungefähr 10 Minuten.

Das Olivenöl mit Knoblauch, Sardellenfilets und Chiliflocken in eine große Pfanne geben und langsam erhitzen. Der Knoblauch soll dabei nicht braun werden. Pfanne von der Hitze nehmen. Spaghetti mit einer großen Zange aus dem Wasser holen und direkt in die Pfanne geben. Gehackte Petersilie und frisch gemahlenen Pfeffer dazu geben und alles gründlich durchmischen. Das Olivenöl und das Kochwasser der Pasta verbindet sich dabei zu einer Sauce. Sind die Spaghetti zu trocken, gib noch ein bißchen Kochwasser dazu.

Die Pasta sofort anrichten und essen.

the stepford husband_billa_pasta_ 1

Spaghetti al tonno

Die Zutaten:
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
3 EL Olivenöl
1 EL Tomatenmark
800 g Polpa
500 g Spaghetti
2 Dosen/Gläser Thunfisch (á ca. 190 g)
20 g eingelegte Kapern (Abtropfgewicht)
ein paar Blätter frischen Basilikum
Salz
schwarzer Pfeffer

Und so wird’s gemacht:
Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Zwiebel und Knoblauch darin glasig anbraten. Tomatenmark hinzu geben und kurz anrösten. Polpa dazu geben und für 10 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Währenddessen einen großen Topf mit gesalzenem Wasser zum Kochen bringen und die Spaghetti darin laut Packungsangaben al dente kochen.

Thunfisch und Kapern in die Sauce geben, unterrühren und kurz ziehen lassen. Basilikumblätter in feine Streifen schneiden. Spaghetti abgießen und unter die Sauce mischen. Auf Tellern anrichten und mit Basilikum bestreut servieren.

WERBUNG // IN KOOPERATION MIT BILLA

Hinterlasse eine Antwort