Eat Sweets

Kürbis-Guglhupf mit Schokolade

0 Kommentare
kürbis-guglhupf-kuchen- 1

Ich weiß nicht, wies euch geht, aber wenn ich aus dem Fenster schaue, würde ich mich am liebsten mit einem großen Stück Kuchen auf die Couch legen. Und bevor es mit der großen Keks-Backerei los geht, schieb ich deshalb noch ein Kuchenrezept ein.

Mit Kürbis eignet sich nämlich auch super zum Backen! Der Kuchen macht diesen Guglhupf super saftig und die Gewürze und die Schokolade unwiderstehlich!

Zutaten für 1 Kuchen:
1 Hokkaido-Kürbis (ca. 450 g)
320 g glattes Weizenmehl
300 g Rohrzucker
1 Packung Backpulver
1/2 TL Salz
1 TL gemahlener Zimt
1/2 TL geriebener Ingwer
1/2 TL gemahlene Muskatnuss
1 Msp. Nelkenpulver
120 g Butter plus etwas zum Ausfetten der Backform
2 Eier
100 g Schokoladendrops

Und so wird’s gemacht:
Backrohr auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Hokkaido vierteln, entkernen und mit der Schnittfläche nach unten auf ein Backblech setzen. Im Backrohr für 30-40 Minuten rösten bis das Fruchtfleisch weich ist.

Mehl, Zucker, Backpulver, Salz, Zimt, Ingwer, Muskatnuss und Nelkenpulver miteinander vermischen. Kürbis etwas abkühlen lassen und mit einem Esslöffel das Fruchtfleisch von der Schale kratzen. In einer großen Schüssel Kürbis, in Stücke geschnittene Butter und Eier mit eines Handmixers oder einer Küchenmaschine verrühren.

Anschließend nach und nach die trockenen Zutaten untermischen bis ein glatter Teig entsteht. Mit einem Teigspachtel die Schokoladendrops unterheben.

Eine Guglhupfform mit Butter ausfetten. Teig in die Form einfüllen und für 35-40 Minuten backen. Für 5 Minuten in der Form etwas abkühlen lassen und anschließend auf einen großen Teller stürzen.

kürbis-guglhupf-kuchen- 2 kürbis-guglhupf-kuchen- 3 kürbis-guglhupf-kuchen-

Hinterlasse eine Antwort