Main Dishes Season

Fregola-Salat mit Hühnchen-Polpette

0 Kommentare
Fregola-Salat-Polpette-

Halt! Bevor jetzt gleich das Wort Nudelsalat fällt, bitte nicht gleich das Browserfenster schließen und im Keller verstecken! Denn mit einer dieser großen Schüssel zu lang gekochter Fussili mit einem Haufen Mayonnaise aus der Tube, Dosenmais und fragwürdige Wurststücken (meine persönliche Horrorvorstellung!), hat dieses Rezept hier nichts zu tun!

Zum einen sucht ihr Mayonnaise hier vergebens und zum anderen habe ich für diesen Salat eine ganz bestimmte Pasta verwendet: Fegola (oder auch Fregula).

Darunter versteht man runde Pasta in der Größe von Pfefferkörnern, die ihren Ursprung auf Sardinien hat. Der Unterschied zu anderen Pastaarten liegt vor allem darin, dass diese Hartweizennudeln nicht getrocknet, sondern (traditionell) im Steinofen geröstet wird.

Die Zutaten für 4 Personen:
500 g Cocktailtomaten
80 g schwarze Oliven
25 g Kapern
2 Knoblauchzehen
1 TL Feinkristallzucker
400 g Hendlfilet (Bio-Qualität)
1 Ei
1 Bund Petersilie
100 g Semmelbrösel
100 g Ricotta
200 g Fregola
1 Aubergine
1 Handvoll frischer Basilikum
1 kleine Handvoll frische Minze
1 Zitrone
gutes Olivenöl
Salz
schwarzer Pfeffer

Und so wird’s gemacht:
Das Backrohr auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Cocktailtomaten von den Rispen zupfen und in einer Auflaufform mit den abgetropften, schwarzen Oliven und Kapern vermischen. Knoblauchzehen schälen und zur Auflaufform geben. Mit frisch geriebenem Pfeffer, Zucker und 3 Esslöffel Olivenöl würzen und im Backofen für ca. 20-25 Minuten rösten bis die Schale der Tomaten aufplatzt.

Das Hendlfilet in Stücke schneiden und durch einen Fleischwolf drehen. Wer keinen hat, kann das Hühnerfleisch auch in einem Multizerkleinerer mixen. Petersilie fein hacken und mit dem Fleisch, Ei, Semmelbrösel, Ricotta gründlich vermischen und 10 Minuten rasten lassen.

Einen großen Topf mit Wasser füllen, zum Kochen bringen, salzen und die Fregola-Pasta darin nach Packungsangabe al dente kochen. Abseihen und in eine Salatschüssel oder auf eine große Platte geben.

Währenddessen die Fleischmasse mit leicht befeuchteten Händen zu kleinen Bällchen formen. Den Boden einer weiten Pfanne mit Olivenöl bedecken, erhitzen und die Polpette-Bällchen darin von allen Seiten für fünf Minuten anbraten. Ein kleines Blech oder einen Teller mit Küchenrolle auslegen, die Polpette darauf abtropfen lassen und zum Gemüse ins Backrohr schieben. Sind die Tomaten bereits fertig gebraten, das Backrohr ausschalten und zusammen mit den Polpette im warmen Backrohr warm stellen.

Aubergine halbieren und in ein Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Die Pfanne mit einem Stück Küchenrolle auswischen und zwei Esslöffel Olivenöl darin erhitzen. Die Auberginenscheiben von beiden Seiten für jeweils zwei Minuten goldbraun braten.

Tomaten-Gemüse, Auberginenscheiben und die frischen Kräuter unter die Fregola-Pasta mischen. Mit Salz, Pfeffer, 6 Esslöffel Olivenöl und dem Saft einer halben bis ganzen Zitrone (nach Geschmack) abschmecken.

Die heißen Polpette mit dem Salat servieren.

Fregola-Salat-Polpette- 2 Fregola-Salat-Polpette- 1

Hinterlasse eine Antwort