Sweets

Zwetschkenfleck

0 Kommentare
zwetschgenfleck-1

 

Der Vegetarier und ich haben Anfang des Jahres damit begonnen jeden Samstag miteinander frühstücken zu gehen. Nachdem der Herbst jedoch nicht nur kaltes, nasses Wetter, sondern auch jede Menge Arbeit und Termine mit sich gebracht hat, mussten wir an den letzten Wochenenden leider darauf verzichten. Den gestrigen Morgen reservierten wir uns aber dafür diese Tradition wieder aufzunehmen und der Vegetarier daraufhin einen Tisch im Figar.

Aufgrund des schönen Wetters spazierten wir mit Eggs Benedict im Bauch gleich auch noch zum Bauernmarkt am Yppenplatz um für’s Wochenende ein zu kaufen. Mit Heim brachten wir unter anderem einen ganzen Sack Zwetschken, der den Plan für den Nachmittag besiegelte: Es war Zeit für den ersten Zwetschkenfleck des Herbsts!

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich koche ja recht wenig nach Kochbüchern. Ein Kochbuch, das jedoch seit seinem Erscheinen im Jahr 2012 eine Ausnahme darstellt ist “Österreich Vegetarisch” vom dieses Jahr verstorbenem Spitzenkochs Meinrad Neunkirchner und Journalistin und Buchautorin Katharina Seiser.
Dieses Rezept vom Zwetschkenfleck stammt (mit 1-2 Mini-Änderungen) aus “Österreich Vegetarisch” und ist bei mir während der Zwetschkenzeit im Dauereinsatz!

Die Zutaten:
250 ml Milch
20 g Germ (ungefähr 1/2 Würfel)
250 g glattes Mehl
60 g Kristallzucker
2 Dotter
80 g weiche Butter
1 gute Prise Salz
1 EL Vanillezucker
geriebene Schale 1 Zitrone
ca. 1 kg Zwetschken
2 EL Kristallzucker
gemahlener Zimt nach Geschmack
2 EL Mandelsplitter

Und so wird’s gemacht:
Die Hälfte der Milch leicht erwärmen, aber nicht heiß werden lassen. Germ einrühren und 2 EL des abgewogenen Mehls zu einem dickbreiigen Dampfl verrühren. Mit etwas Mehl bestäuben und für 15-20 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

In der Schüssel einer Küchenmaschine anschließend das Dampfl mit dem restlichen Mehl, Kristallzucker, Dotter, Butter, Salz, Vanillezucker und Zitronenschale gründlich zu einem glatten Mehl verarbeiten. Für rund 45 Minuten gehen lassen, bis sich der Teig abermals verdoppelt hat.

Auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche noch einmal zusammenschlagen und mit einem Nudelholz ca. 1/2 cm dick austreiben. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Zwetschken waschen, entkernen, vierteln und auf dem Teig aufreihen. 2 EL Kristallzucker und Zimt vermischen und zusammen mit den Mandelsplittern über dem Kuchen verteilen.

Im vorgeheizten Backrohr bei 180 Grad für 25-30 Minuten braun backen. Anschließend kurz abkühlen lassen und mit Staubzucker bestreut (und Schlagobers!!!) genießen.

zwetschgenfleck-9 zwetschgenfleck-6 zwetschgenfleck-8

Hinterlasse eine Antwort