Live

Endlich Frühling! Gemüse auf der Terrasse ansetzen

2 Kommentare
DeineErnte-substral-am balkon terasse anpflanzen- 1

Wer hier nicht nur wegen der hübschen Bilder vorbei schaut, sondern auch ab und zu meine Texte (und Tippfehler) liest, weiß vielleicht, dass ich jeden Sommer sowohl die Terrasse als auch jedes Fensterbankerl mit Pflanzen voll stelle. Sieht schließlich nicht nur hübsch aus, sondern es gibt auch nichts Praktischeres als sich etwas Basilikum, eine Gurke oder eine Handvoll Tomaten fürs Abendessen direkt aus dem eigenen Garten zu holen.

Jetzt hat die ganze Sache einen kleinen Haken: Ich bin nicht besonders gut mit Pflanzen! Zimmerpflanzen haben bei mir sowieso keine Chance. Gemüse, Kräuter und Obst sind da schon mehr mein Ding, schließlich schmeckt ein Biss in eine saftige Tomate besser als eine Handvoll Fikus-Blätter.

Vergangenen Samstag war bei uns Saisonstart für die Terrasse. Das hieß zuerst mal die Gartenmöbel wieder raus holen, Pflanzen die den Winter nicht überlebt haben auszureißen, manche Sträucher in größere Töpfe umsetzen und alle Pflanzen auf der Terrasse mit frischer Humuserde zu versorgen. Und auch wenn es trotz des frühlingshaften Wetters noch etwas zu früh ist Gemüse auszusäen, habe ich mir schon Gedanken darüber gemacht, was bald in meinen Beeten so wachsen soll. In den vergangenen Jahren habe ich mir Jungpflanzen aus Gärtnereien geholt, dieses Jahr soll aber alles anders sein: Ich zieh mir die Pflanzen selbst!

Ich hab das vor einigen Jahren schonmal probiert. Eine Freundin hatte mir nämlich zum Geburtstag so ein Mini-Gewächshaus samt Erde, Samen und anderem Schnick-Schnack geschenkt, indem die kleinen Pflanzen dann besonders gut gedeihen sollten. Das einzige was jedoch bei mir gewachsen ist, war Schimmel. Erfolgreich gärtnern schaut anders aus.

Nach dieser Erfahrung war mir also dieses Jahr klar, dass es auch einfacher gehen muss. Als dann Scotts auf mich zu kam und fragte, ob ich ihre Substral-Neuheit “Deine Ernte” testen möchte, hatte ich sofort die wuchernden Beete auf meiner Terrasse vor Augen. Also, immer her damit!

Schließlich habe ich mich bei strahlendem Sonnenschein vergangenen Samstag ans Werk gemacht meine leeren Tontöpfe wieder mit neuem Leben zu füllen. Mit Hilfe der kleinen Setztöpfchen habe ich also Chilis, Gurken, Zucchini, Paprika, Cocktail- und Frühtomaten angepflanzt. Letztere sind jetzt schon meine Lieblinge, da sie – wie ihr Name schon verrät – nicht lange brauchen um zu reifen und ich bekanntlich ungeduldig bin.

Und wäre Gärtnern immer so einfach und schnell wie mit den Saatkegel, würde ich den Job wechseln: Erde in den Tontopf, Etikett vom Töpfchen abziehen, in die Erde drücken, gießen, fertig! Das Praktische an der Sache ist nämlich, dass in den kleinen Töpfen alles drinnen ist, was man braucht: Samen, etwas Startdünger und Substrat. Der kleine Kokosfaser-Topf zerfällt dann einfach in der Erde. Ich habe das zwar alles auf der Terrasse erledigt, die Töpfe stehen jetzt aber wieder drinnen. Raus kommen sie erst, wenn es nachts nicht mehr so kalt ist.

Und weil das alles so schnell ging, habe ich gleich noch Salat angepflanzt. Was vor allem den Vegetarier freut, da der den halben Sommer nichts anderes ist. Ging genauso einfach. Denn dafür verteilt man eine Handvoll Salat-Mix in einem mit Erde gefüllten Topf, gießt es und denkt anschließend über Dressings für den Salat nach bis er wächst und gedeiht. Raus kommt am Ende übrigens Eichberg und Römersalat. Es gibt noch einen zweiten Mix mit Eichblatt und Bataviasalat, den ich mir vielleicht auch noch holen werde!

Wer übrigens wissen möchte, wie’s mit den Pflanzen weiter geht, folgt mir auf Instagram und Facebook! Dort werde ich ab und zu mal ein Update posten.

Für alle, die genauso hungrig werden wie ich beim Gärtnern, hab ich weiter unten noch ein Rezept mit einem simplen Fischaufstrich, der genauso geht wie das Pflanzen ansetzen!

DeineErnte-substral-am balkon terasse anpflanzen- DeineErnte-substral-am balkon terasse anpflanzen- 5 DeineErnte-substral-am-balkon-terasse-anpflanzen--1 DeineErnte-substral-am balkon terasse anpflanzen- 2 DeineErnte-substral-am balkon terasse anpflanzen- 3
räucherfischaufstrich

 

Schneller Aufstrich mit geräuchertem Saibling

Für alle Hobby-Gärtner, die so wie ich vor, während und nach der Arbeit etwas zu essen brauchen!

Die Zutaten:
ca. 120 g geräuchertes Saiblingsfilet
1 Schalotte
250 g Topfen (20 %)
etwas Zitronensaft
Salz
Pfeffer

Und so wird’s gemacht:
Schalotte Schälen und halbieren. In einem Multizerkleinerer geben und fein häckseln. Räucherfisch zu geben und ebenfalls kurz durchmischen. Anschließend Topfen in den Mixer geben und mit Salz, Pfeffer sowie Zitronensaft abschmecken. Noch einmal durchrühren bis sich alles gründlich vermischt hat.

Auf frisches Brot streichen und mit frischen Kräutern und etwas rohem Gemüse garnieren.

In freundlicher Zusammenarbeit mit Substral – Deine Ernte

 

Kommentare

  1. Herr Lagerfell

    da bin ich aber wirklich gespannt ob das was wird :)

  2. Mattes

    Gemüse aus dem eigenen Garten kenne ich noch von meinem Elternhaus ;)

    Da wir auch “nur” eine Terrasse besitzen und weitesgehend auf den Garten verzichten, haben wir bisher hauptsächlich nur Kräuter und bestimmte Pflanzen (wir achten besonders auf die mögliche Nutzung für Bienen und Hummeln bei der Auswahl unserer Pflanzen) eingepflanzt :) Gerade in den letzten Wochen war wieder viel Arbeit angesagt, um alles einzupflanzen ;)

    Die Idee Gemüse doch auch mal auf der eigenen Terrasse selbst zu ziehen finde ich cool. Das muss ich unbedingt auch mal ausprobieren :)

Hinterlasse eine Antwort auf Mattes

Hier klicken, um die Antwort abzubrechen.