Eat

Curry-Suppe mit Hühnchen und Glasnudeln

2 Kommentare
Curry-Kokos-Suppe- 5

Suppen wie diese hier, lehren meinen Kleiderschrank regelmäßig das Fürchten! Denn ich schaffe es ständig mich selbst mit Essen zu bekleckern. Pullis, Hosen, Hemden und vor allem weiße T-Shirts sehen nach so einem Gericht schonmal schnell aus wie ein Kunstwerk von Jackson Pollock.

Ich bilde mir ein, dass mich manchmal sogar Kleinkinder von ihrem Hochstuhl aus  mit einem Vorwurfsvollen ansehen und über meine Herumpatzerei verständnislos den Kopf schütteln.

Wem es genauso geht weiß, dass es kaum etwas Frustrierenderes gibt als sich den ganzen Abend nicht selbst bekleckert zu haben und dann landet der letzte Bissen vom Dessert  dann doch noch auf der Jeans!

Aber gut, es gibt trotzdem manche Gerichte für die lohnt es sich einfach das Wohl seiner T-Shirts auf’s Spiel zu setzen! Diese Curry-Suppe ist ganz eindeutig eines davon…

Die Zutaten:
2 kleine Knoblauchzehen
2 EL Pflanzenöl
1 TL Kurkuma
1/2 TL Chiliflocken
1 TL Senfkörner
1 TL Koriandersamen
1 TL Kumin
1 TL geriebener Ingwer
4 Schalotten
2 EL Pflanzenöl
1 Dose Kokosmilch
1 Hühnerbrust
ca. 50 g breite Glasnudeln
1 Ei
1 kleine Gurke
1 TL schwarzer Sesam
frischer Koriander
1 Limette
wer möchte: 80 g Mungobohnensprossen

Und so wird’s gemacht:
Knoblauch schälen und in den Mörser geben. Kurkuma, Chiliflocken, Senfkörner, Koriandersamen und Kumin hinzugeben und mit dem Stößel zu einer breiigen Masse mörsern. Geriebenen Ingwer unterrühren.

Schalotten schälen und fein würfeln. In einem Wok oder Topf das Öl heiß machen. Schalotten hinzugeben und glasig andünsten. Anschließend Gewürzpaste hinzugeben und für eine halbe Minute rösten. Mit Kokosmilch aufgießen. Die Dose mit Wasser füllen und ebenfalls zugeben. Gründlich verrühren.

Hühnerbrust putzen und in den Topf geben. Alles zusammen zum Kochen bringen, Hitze reduzieren und mit Deckel für 10 – 15 Minuten köcheln lassen bis die Hühnerbrust gar ist.

Glasnudeln in einer Schüssel mit heißem Wasser übergießen und nach Packungsangaben ziehen lassen bis sie weich sind. Währenddessen das Ei in einem kleinen Topf für 6 Minuten kochen, anschließend abschrecken und schälen. Gurke mit einem Sparschäler in Streifen schneiden.

Hühnerbrust aus dem Curry heben und auf einem Teller mit zwei Gabeln in Stücke reißen. Fleisch zusammen mit den Glasnudeln in die Suppe geben und untermischen.

Suppe auf zwei Teller verteilen und mit Gurke, Sprossen, Korianderblätter, schwarzen Sesamöl und jeweils einem halben Ei garnieren. Wer möchte, träufelt sich direkt am Tisch noch etwas frischen Limettensaft darüber.

Curry-Kokos-Suppe- 1 Curry-Kokos-Suppe- 2 Curry-Kokos-Suppe- 9

Kommentare

  1. Raspberrysue

    Hallo Kevin, die Suppe habe ich gestern erst entdeckt und abends dann direkt nachgekocht – das war genau, was ich brauchte :) Leider habe ich zu spät gemerkt, dass Ingwer und Senfsamen aus waren. Dementsprechend hatte die Suppe vielleicht ein bisschen zu wenig Bums für meinen Geschmack. Dennoch war sie super lecker und ich werde das Rezept auf jeden Fall noch einmal mit allem drum und dran machen. Sie hat auf jeden Fall Potenzial zum Lieblingsessen! Viele Grüße aus Potsdam und schönen Sonntag, Carina

  2. Fräulein Cupcake

    Oh, ich wünschte, du hättest einen Lieferservice. Das würde meine Mittagspause so viel besser machen :-) Liebe Grüße, Marlene

Hinterlasse eine Antwort auf Fräulein Cupcake

Hier klicken, um die Antwort abzubrechen.