Sweets

Candy Tarte

2 Kommentare
brokkolihaloumi-1

Ich weiß ja nicht, wie ihr arbeitet, aber je leerer meine Schreibtischschublade voller Süßigkeiten wird, desto schlechter auch meine Produktivität. Gesund ist das natürlich nicht, aber die einzige Möglichkeit , die ich sehe das zu ändern ist, meinen Schreibtisch gegen einen ohne Schubladen zu tauschen.

Da ich aber am Wochenende nicht arbeiten will und ab und an trotzdem was Süßes brauche, musste ich mir also was überlegen. Voilà, die Candy-Tarte! Eine gute Möglichkeit Reste von Schokoriegeln, Kekse und Pralinen zu verarbeiten.

Und wer keine übrig gebliebenen Süßigkeiten zu Hause rum liegen hat (seien wir ehrlich, wie oft passiert das schon), kann entweder welche kaufen oder die Schokoladentorte auch ohne machen und sie nach dem Erkalten mit etwas Kakaopulver bestreuen.

Die Zutaten:
250 g Mehl
2 EL Puderzucker
2 EL Kakaopulver
125 g Butter
Salz
400 g Zartbitter-Schokolade
200 ml Obers
2 Eigelb
Süßigkeiten nach Belieben (Snicker, KitKats, Smarties, Mannerschnitten, ua.)

Und so wird’s gemacht:Für den Teig Mehl mit Puderzucker, Kakaopulver, einer guten Prise Salz und in Stücke geschnittene, eiskalte Butter in einer Küchenmaschine oder mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig verkneten. In Klarsichtfolie einschlagen und für 1 Stunde im Kühlschrank rasten lassen.

Backofen auf 200 Grad vorheizen. Teig aus dem Kühlschrank nehmen und mit etwas Mehl mit Hilfe eines Nudelholz ausrollen. Der Teig sollte etwas größer sein als die verwendete Tarteform. Teilplatte vorsichtig in die Backform heben und leicht andrücken. Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Mit einem Stück Backpapier auslegen und mit getrockneten Hülsenfrüchten oder Backkugeln beschweren. Für 30 Minuten im Backofen knusprig backen.

Anschließend die Hülsenfrüchte bzw. Kugeln mit dem Backpapier entfernen und den Tarteboden auskühlen lassen.

Währenddessen für das Schmelzen der Schokolade ein Wasserbad vorbereiten. Dazu in einen Topf 3 cm hoch Wasser einfüllen und zum Sieden bringen. Eine Metallschüssel auf den Topf stellen. Sie soll das Wasser nicht berühren. Schokolade in Stücke brechen, in die Schüssel geben und schmelzen.

Ist die Schokolade vollständig geschmolzen, wird sie vom Wasserbad genommen und das Obers untergerührt. Anschließend die Eigelb nach einander unterrühren. Die Schokoladenmasse auf dem Tarteboden verteilen und glatt streichen.

Süßigkeiten in Stücke schneiden und auf der Schokoladenmasse arrangieren. Die Tarte vor dem Servieren für ungefähr 2 Stunden im Kühlschrank kalt stellen.

candytarte-5 brokkolihaloumi-3

Inspiriert durch How sweet it is

 

Kommentare

  1. Charlotte

    Optisch schauts super aus, aber ich könnt mir vorstellen, dass es ein leichter geschmacklicher overkill ist, einen süßen Tortenboden zu essen, wo dann noch der unterschiedlichste Naschkram drauf ist. Ich würd mich entweder für das eine oder für das andere entscheiden ;)

  2. Ines Krueger

    Das sieht ja wohl super aus … ich kenne Extremnaschkatzen und die bekommen die geschenkt … Danke für die tolle Idee.
    Ines

Hinterlasse eine Antwort auf Charlotte

Hier klicken, um die Antwort abzubrechen.