Sweets

12 Days of Christmas: Vanillekipferl

1 Kommentar

112-days-of-christmas-day2

Ein Klassiker sind nicht nur die Vanillekipferln an sich, sondern auch mein Kampf mit Ihnen. Als ich zum Beispiel sie vor drei Jahren dann doch mal mit Frau M. machte, brachen sie bereits beim Formen auseinander. Was ich seitdem über Vanillekipferl gelernt habe:

1. Die Zutaten müssen kalt sein.
2. Beim Formen mit gekühlten Hände arbeiten, die deshalb immer wieder mal unter den Wasserhahn halten. Ich habe den Teig außerdem halbiert und die zweite Hälfte noch im Kühlschrank aufbewahrt, während ich die erste verarbeitet habe.
3. Die Vanillekipferl nicht zu lange backen. Sind sie braun, sind sie trocken.
4. Im Zucker wälzen ist besser als bestauben.

Die Zutaten:
280 g Mehl
210 g Butter
70 g feiner Kristallzucker
200 g Haselnüsse
200 g Staubzucker
3 EL Vanillezucker

Und so wird’s gemacht:
Mehl, Butter, Kristallzucker und Nüsse zu einem Teig verarbeiten, in eine Kugel formen, in Klarsichtsfolie schlagen und für mindestens eine Stunde kalt stellen.

Anschließend jeweils einen guten Teelöffel vom Teig zuerst zu einer kleinen Kugel und anschließend zu einem Kipferl formen. Die Kipferl auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad für 15 Minuten backen. Die Kipferl aus dem Ofen nehmen kurz bevor sie braun werden.

Staub- und Vanillezucker in einem tiefen Teller vermischen und die Kipferln noch heiß im Zucker wälzen.

Kekse-3368Kekse-3375

 

Kommentare

  1. Regina

    Ich kann dich beruhigen, auch bei mir ist der Kampf mit den Vanillekipferln ein Klassiker. Die letzten drei Jahre habe ich ausgesetzt, nun nachdem ich deinen Beitrag mit einem Schmunzeln gelesen habe : ich nehme die Herausforderung heuer wieder an! Auf ein Neues … :-)

Hinterlasse eine Antwort auf Regina

Hier klicken, um die Antwort abzubrechen.