Main Dishes

Steaksalat mit gegrilltem Mais

1 Kommentar

Paul, mein neuer AEG ProCombi Dampfgarer-Freund, und ich hatten am Wochenende ein Projekt: Mit seiner Sous Vide Funktion das erste Mal ein Steak garen. Was er mir leider nicht verraten konnte: Wie lange und bei wieviel Grad er das Fleisch gern garen möchte.
Am Blog von Der Mundschenk & Compagnie, dem österreichischem Sous Vide-Auskenner Nummer eins, bekam ich dann den Tipp zur App Sous Vide Dash. Das kleine, schlaue Programm will ein paar Dinge zum Gargut wissen und berechnet einem dafür Temperatur und Garzeit. Bei der Auswahl des verwendeten Geräts gibt’s leider keine Option für einen Dampfgarer wie Paul einer ist, ich habe aber für’s erste Ausprobieren einfach mal den Sous Vide Supreme ausgewählt. Und hat auch eigentlich recht gut funktioniert.
Das einzige, das ich jetzt noch brauche ist eine neue Grillpfanne! Denn meine Billigversion bringt nicht wirklich ein schönes Ergebnis beim abschließenden Anbraten. Aber Gott sei Dank haben Paul und ich schon eine im Auge…

Die Zutaten für 2 Personen:

1 Schnitte Beried/Roastbeef (ca. 2,5 Zentimeter dick, rund 300 g schwer)
300 g gemischter Blattsalat (Roter Mangold, Pflücksalat
100 g Feta
1 Maiskolben
1 Zweig Rosmarin
1 EL Butter
1 TL Honig
1 TL Dijon Senf
1 TL Worcestersauce
2 EL Weißweinessig
5 EL Olivenöl
Und so wird’s gemacht:
Statt zur Pfanne wird also heute zuerst zum Plastikbeutel gegriffen. Rein kommt das Steak mit dem Rosmarinzweig, dem Stück Butter, einer guten Prise Salz und etwas grob zerstoßenem Pfeffer. Mit Hilfe eines Vakuumiergeräts die Luft aus dem Beutel saugen und verschweißen.

Der Combi-(Dampf)Garer wird auf 60 Grad im SousVide Programm aufgeheizt und das vakuumierte Fleisch für 1:57 Stunden gegaart.

Ungefähr 15 Minuten vor dem Garende den Maiskolben in einer Grillpfanne mit etwas Öl von allen Seiten anbraten. Darf an manchen stellen ruhig ein bisschen schwarz werden, gibt ein leckeres, rauchiges Aroma und sieht außerdem nett aus!
Währenddessen in einer kleinen Schüssel Honig, Worcestersauce, Dijon Senf und Weißweinessig vermischen und unter ständigem Rühren das Olivenöl unterarbeiten bis sich alle Zutaten verbunden haben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit dem Blattsalat vermischen und auf zwei Tellern mit dem in Scheiben geschnittenen Maiskolben anrichten.

Ist die Garzeit vorüber wird das Steak aus dem Beutel genommen und mit etwas Küchenrolle trocken getupft. In der Grillpfanne von beiden Seiten jeweils eine Minute scharf anbraten. Mit einem scharfen Messer das Steak in zirka ein Zentimeter dicke Scheiben schneiden und auf dem Salat anrichten. Den zerkrümelten Feta darüber verteilen und servieren.

Kommentare

  1. Anonymous

    Guten Abend. Ein wunderbarer Blog. Aber zu diesem Rezept habe ich eine “doofe” Frage: Kann man den Maiskolben so im Ganzen essen? Oder muss man die Scheiben “sezieren”? Grüße anna

Hinterlasse eine Antwort