Allgemein

Happy Birthday: Erdbeer-Mascarpone-Torte

5 Kommentare

Als ich vor kurzem von S. gefragt worden bin, ob ich für den runden Geburtstag einer Freundin die Torte backen könnte, gab’s natürlich kein Zögern! Und da das Geburtstagskind ein bekennender Mascarpone-Fan ist, war schnell klar welche Torte es werden würde…

Die Zutaten:
1 Biskuitboden aus vier Eiern
500 g Mascarpone
950 ml Schlagobers
13 Blätter Gelantine
100 g Staubzucker
500 g Erdbeeren
1 Pkg. Sahnesteif
ca. 3 Pkg. weiße Mikado-Stäbchen

Und so wird’s gemacht:
Als Basis für die Torte dient ein Biskuit-Boden aus vier Eiern. Das Rezept dafür findest du hier auf dem Blog!

Für die Creme wird in einer Schüssel mit kaltem Wasser fünf Blätter für zehn Minuten eingeweicht. Währenddessen 250 ml des Obers mit 30 g Staubzucker steif schlagen.

In einem hohen Gefäß 200 g der Erdbeeren pürieren.

Die aufgeweichte Gelantine in einem Topf auf kleiner Flamme erhitzen bis sie sich auflöst. Bevor die Gelantine zur geschlagenen Sahne kommt, muss du ihre Temperatur wieder senken. Geschieht das nicht, stockt sie sobald sie zum Schlagobers kommt und bildet Klümpchen. Also werden nach und nach ein bis zwei Esslöffel Mascarpone unter die flüssige Gelantine gerührt.

Jetzt werden 200g der Mascarpone und die Erdbeeren unter das Obers gehoben. Anschließend wird die Gelantine unter ständigem Rühren unter die Erdbeercreme gemischt.

Bevor jetzt die Creme auf den Kuchen kommt, musst du einen Tortenring um den Biskuit spannen. Anschließend die Erdbeer-Masse auf dem Kuchen verteilen und die Torte kühl stellen.

Nach einer 15 Minuten sollte die Erdbeer-Masse schon etwas gestockt sein. Jetzt geht’s an die  zweite Schicht!

Und die wird wie die erste zubereitet: Zuerst weichst du acht Blätter Gelantine in kaltem Wasser ein, schlägst  400 ml Obers mit 70 g Staubzucker steif und löst die weiche Gelatine in einem kleinen Topf auf. Danach mischt du unter die flüssige Gelantine wieder einen Löffel Mascarpone und mischt die restlichen 300 g unter das. Unter ständigem Rühren leerst du die Gelantine unter die Obers-Mascarpone Creme und mischt alles unter. Anschließend wird die Mascarpone-Creme auf der Erdbeer-Masse verteilt und die Torte schnell wieder in den Kühlschrank gestellt.

Lass die Creme für mindestens drei Stunden stocken. Am besten machst du die Torte am Vortag und dekorierst sie erst am Tag an dem du sie brauchst.

Nimm die Torte aus dem Kühlschrank und entferne vorsichtig den Tortenring. Für die Deko schlägst du 200 ml Obers mit einer Packung Sahnesteif fest. Mit einer Kuchenpalette oder einem großen Messer streichst du die Seiten der Torte mit der Sahne ein.

Das Schlagobers dient praktisch als Mörtel für die Deko. Für die Verzierung habe ich Mikado-Stäbchen mit weißer Schokolade verwendet.

Schneide sie in unterschiedliche Längen ab und reihe sie vorsichtig rund um die Torte.
Jetzt werden noch frische Erdbeeren geviertelt und auf der Torte verteilt. Abschließend kommen noch Pistaziensplitter darauf. Noch festlicher wird die Torte mit einem breiten Satinband und einer großen Masche.

Kommentare

  1. zwergenprinzessin

    ja wahnsinn! das schaut ja grandios aus! & muss fabelhaft schmecken. toll!

  2. Nadja

    Wirklich geil. Die back ich nach, die schaut so toll aus *_*

  3. Sonja

    Wow, sehr schick! Nach deinem ersten Bild auf Facebook dachte ich eigentlich, dass du da eine Art Bambusmatte drumherum gewickelt hast… ;)

  4. k.

    Danke! Danke! Danke! Sie ist auch wirklich gut bei der Geburtstagsfeier angekommen! :-)

  5. Anonymous

    Sieht super aus… nur was ist Schlagobers?? Schlagsahne im Päckchen???

Hinterlasse eine Antwort